Lucien Freud(ASI) Berlin - Erstmals werden in Berlin rund 50 Radierungen des britischen Malers Lucian Freud (1922–2011) gezeigt. Lucian Freud, jüngster Sohn von Sigmund Freud, war einer der bedeutendsten Maler Großbritanniens. Der Martin- Gropius – Bau in Berlin zeigt ab dem 22. Juli zum ersten Mal 51 Radierungen.

Diese 51 Werke belegen vor allem, dass Kunst nicht zwingend schön sein muss. Der Künstler erarbeitete seine Bilder aus der engen Beobachtung von Menschen.

Alle Arbeiten wurden von der UBS Art Collection für Berlin ausgeliehen.
Die Ausstellung im Berliner Martin-Gropius-Bau hat eine besondere Bedeutung, weil Freud in Berlin geboren wurde und 1933 mit seinen Eltern von dort fliehen musste. Mit der UBS Art Collection kehrt der Künstler nun gleichsam nach Berlin zurück.

Lucian Freud: Closer. Radierungen aus der UBS Art Collection

Wo? Im Martin-Gropius-Bau
Niederkirchnerstraße 7
D - 10963 Berlin

Öffnungszeiten Mi–Mo 10–19

Valentino Quintana – Agenzia Stampa Italia

Agenzia Stampa Italia: Giornale A.S.I. - Supplemento Quotidiano di "TifoGrifo" Registrazione N° 33/2002 Albo dei Periodici del Tribunale di Perugia 24/9/2002 autorizzato il 30/7/2009 - Iscrizione Registro Operatori della Comunicazione N° 21374 - Partita IVA: 03125390546 - Iscritta al registro delle imprese di Perugia C.C.I.A.A. Nr. Rea PG 273151
Realizzazione sito web Eptaweb - Copyright © 2010-2016 www.agenziastampaitalia.it. Tutti i diritti sono riservati.